Beitragsseiten

16. Oktober 1977
Zum ersten Mal spielten die Jungmusikanten in Ummendorf unter der Leitung von Paul Gretzinger bei einem Jugendkritikspiel mit.
 
November 1977
Nach dem unerwarteten Tod von Dirigent Eugen Benz übernahm Paul Gretzinger die Leitung.
 
20. August 1978
Die nach langer Bauzeit fertiggestellte Turn- und Festhalle konnte eingeweiht werden. Der Musikverein Bellamont übernahm die musikalische Umrahmung. Viele Feste werden seither in dieser Halle veranstaltet.
 
17. Februar 1979
Mit der neuen Turn- und Festhalle wurde zum ersten Mal der „Musikerball“ mit mehreren Programmeinlagen veranstaltet.
 
6. Januar 1981
Das Weihnachtskonzert war passé und das Dreikönigskonzert geboren. Viele Gemeinschaftskonzerte mit unterschiedlichen Gruppen (Kirchenchor, Stubenmusik, befreundete Musikkapellen, Männerchor, …) wurden zwischenzeitlich organisiert. Unsere Dirigenten hatten hierfür immer ein abwechslungsreiches Programm mit Soloeinlagen zusammengestellt.
 
Juli 1982
Zum ersten Mal veranstaltete unser Musikverein neben dem Schmiedeweiher das „Weiherfest“. Wir hatten mit diesem Plätzchen eine kleine Oase gefunden zu dem auch viele Gäste kamen. Leider spielte der Wettergott nicht immer mit, sodass wir oft gezwungen waren, das Fest in die Turnhalle zu verlegen.
 
 17.-19. Juni 1983
Zur offiziellen Besiegelung der Partnerschaft zwischen den Gemeinden Steinhausen und Chaponnay fuhr der Musikverein Bellamont zusammen mit vielen Gemeindemitgliedern nach Frankreich. Abends unterhielten wir die französischen Gastgeber im Festzelt. Auch den Festgottesdienst am Sonntag umrahmte der Musikverein musikalisch.


 

7. März 1985
Das letzte Gründungsmitglied, Anton Birk, ist im Alter von 92 Jahren verstorben. Die Musikkapelle durfte ihm am Grabe mit Trauerchorälen die letzte Ehre erweisen.

30. Juni 1985
Ein neuer Dirigent, Günther Aßfalg, übernahm den Taktstock unseres Vereins, da es Paul Gretzinger aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr möglich war, dieses Amt auszuüben. Dankenswerterweise hatten wir auch in Erich Schneider einen verlässlichen Aushilfsdirigenten.
 
1986
Die Vorbereitungen auf das Kreismusikfest im Jahr 1987 laufen auf Hochtouren.
 
5. Juli 1986
Der Musikverein beteiligte sich beim Gerümpeltunier des FC Bellamont mit einer Fußballmannschaft und übernahm die Abendunterhaltung.
 
 18.-21. Juni 1987
Kreismusikfest anlässlich des 75-jährigen Jubiläums des Musikverein Bellamont. Ein abwechslungsreiches Programmsollte dieses Jubiläum zu einem unvergesslichen Fest machen. Ein Festabend am Donnerstag in der Turn- und Festhalle eröffnete das Jubiläum. Freitags wurden die Besucher im Festzelt von den „Original Allgäuer Dorfmusikanten“ unterhalten. Am Samstag standen nachmittags neben den Wertungsspielen die Kinder und Senioren im Mittelpunkt und abends die Fans der „Neuen Böhmischen Blasmusik“. Der Höhepunkt war natürlich der Festumzug mit 70 Gruppen, sowie die Wertungsspielbekanntgabe am Sonntagnachmittag. In einer Festschrift wurde die Geschichte des Musikvereins und des Dorfes dokumentiert.

4. Reihe (v. l.n. r. ): Wohnhas Dieter, Weber Jürgen, Kirchmaier Werner, Gretzinger Paul, Rehm Anton, Gretzinger Peter, Ruef Franz, Koch Walter

3. Reihe (v. l.n. r. ): Miller Vinzenz sen. , Miller Vinzenz jun. , Bühler Konrad, Miller Franz, Miller Peter, Gaum Georg, Nothelfer Werner, Schneider Hans

2. Reihe (v. l.n. r. ): Weber Bruno, Wiest Willi, Zwerger Josef, Miller Gabi, Miller Markus, Miller Helmut, Fink Hans, Miller Alwin, Wohnhaas Anton, Schwärzler Rainer, Aßfalg Günther, Riegger Hans

1. Reihe (v. l.n. r. ): Gretzinger Gabi, Birk Leonhard, Merk Andrea, Miller Max, Nothelfer Norbert, Miller Walter, Nothelfer Peter, Nothelfer Roland

sitzend/kniend: Kösler Matthias, Steur Oliver

17 1987 Bild Bellamont

18 1987 Stehempfang Fakler

19 1987 Festabend Stehempfang

20 1987 Ehrung 198721 1987 Umzug Blumenwagen Bicker

 
 16. Oktober 1987
Der Südwestfunk filmte die neue Tracht, die zum 75-jährigen Jubiläum angefertigt wurde. In der Sendung „ebbes“ wurde ein Ausschnitt der Dreharbeiten gesendet
 
 Fasching 1988
Da das von Faschingspräsident Roland Nothelfer zusammengestellte Faschingsprogramm auf sehr große Resonanz stieß, wurde das gleiche Programm in diesem Jahr zum ersten Mal an zwei Abenden aufgeführt. Bis heute wurde diese Tradition beibehalten.
 
 12. November 1989
In der Turn- und Festhalle wurde ein reichhaltiges Essen bei der Metzelsuppe angeboten. In den ersten Jahren dieser Tradition übernahm der Musikverein neben der Bewirtung sogar noch die musikalische Unterhaltung. Später wurde ein befreundeter Musikverein (ganz besonders ist hier der MV Füramoos zu erwähnen) eingeladen, um zu musizieren.
 
 10. Dezember 1989
Damit die in Ausbildung befindlichen Jugendlichen ihr Können unter Beweis stellen können, wurde beschlossen, einmal im Jahr einen Vorspielnachmittag zu veranstalten, zu dem alle Eltern und Interessierte eingeladen waren. Als Belohnung bekamen die Kinder ein kleines Geschenk.

23 1989 Jugendausbildung

 
 Februar 1990
Da weitere Trachten angeschafft werden mussten, wurde beschlossen für die Frauen Trachtenröcke zu bestellen.
 
 1. August 1990
Für die 25 Jugendlichen aus unserem Verein wurde ein Freizeitwochenende in Upflamör organisiert.
 
 Juni 1991
Walter Aßfalg, der Bruder von Günther Aßfalg übernahm das Dirigentenamt. In unserem Verein war Walter schon längere Zeit als Ausbilder und Jugendleiter tätig, sodass wir uns sicher sein konnten, auch in ihm einen zuverlässigen und guten Dirigenten zu bekommen.
 
 4.-5. September 1993

24 1993 Waldenburg 1

25 1993 Waldenburg 226 1993 Waldenburg 3

In Vertretung für die Musikkapelle Warthausen durfte unser Verein durch die Initiative von Franz Wohnhaas (Bürgermeister von Warthausen) zu deren Partnergemeinde in Waldenburg (Ostdeutschland) reisen und den musikalischen Part übernehmen. Die Bewohner waren von der Unterhaltungsmusik sehr begeistert. Für die Musikanten war dies ein unvergesslicher Ausflug.
 
 28. August 1994
Unter dem Gipfelkreuz des Hochgrats umrahmte die Musikkapelle die Bergmesse. Beim Mittagessen im „Staufner-Haus“ trafen die Musikanten auf eine andere Kapelle. Kurzerhand wurde gemeinsam musiziert. Auf der Heimfahrt packten sie bei der Einkehr ein drittes Mal ihre Instrumente aus. „Musik macht Freu(n)de“!

27 1994 Bergmesse

 
Mai 1996
Günther Aßfalg wurde erneut Dirigent des Musikverein Bellamont.
 
 11. Mai 1996
Für die CD „Heimatmelodien aus dem Landkreis Biberach“ wurde auch der Marsch „Mein Bellamont“ über das Südwestfunk Landesstudio Tübingen aufgenommen. Der Musikverein spielte den Marsch und der Kirchenchor aus Bellamont übernahm den Gesang.
 
 1996
Die steigende Kinderzahl machte den Bau eines Kindergartens in Bellamont erforderlich. Die Gemeinde entschied in diesem Zuge die alte Schule/das Rathaus (unser Musikproberaum) zu verkaufen. Im Neubau des Kindergartens wurde für uns im Untergeschoss ein neuer Proberaum integriert.

44 Kindergarten Proberaum  45 Kindergarten Proberaum
 
 19. Oktober 1996
Ingrid und Markus Miller traten erstmals an ihrer eigenen Hochzeit als Gesangsduo auf und sorgen seither in unserer Musikkapelle für zusätzliche Abwechslung.

28 1996 Gesangsduo

 
 22. Februar 1997
Nach 21-jähriger Tätigkeit als Vorstand übergab Bruno Weber seinen Posten an den bisherigen 2. Vorstand Roland Nothelfer.
 
 6. Dezember 1997
Aus dem traditionellen Dreikönigskonzert entstand das Adventskonzert, welches immer am Samstagabend vor dem 2. Advent zur Aufführung gebracht wird.
 
 Januar 1999
Mit dem neuen Jahr durften wir auch einen neuen Dirigenten in unserer Mitte begrüßen. Hubert Wiest aus Ochsenhausen war anfangs eigentlich nur als Aushilfsdirigent vorgesehen. Doch dank der tollen Harmonie, sowohl in menschlicher als auch aus musikalischer Sicht, durften wir ihn dann zehn Jahre lang als unseren Dirigenten erleben.
 
 5. März 1999
Die Vereinssatzung wurde vollständig überarbeitet. Die Posten für den Jugendleiter, Jugendbetreuer und Sachwart wurden hierbei offiziell in den Ausschuss aufgenommen.
 
 25. April 1999
Das Weiherfest im Zelt lohnte sich nicht mehr. Aus diesem Grund entstand das eintägige Frühlingsfest mit Frühschoppenkonzert und Mittagstisch in der Turnhalle. Verbunden wird dieses Fest bis heute mit dem Vorspiel der Jungmusikanten am Nachmittag.
 
 4. Juli 1999
Anstatt am Schützenmontag beim Umzug (wie in den vielen Jahren zuvor), hatte der Musikverein Bellamont in diesem Jahr die Aufgabe, zum Auftakt für den Tanz auf dem Marktplatz ein einstündiges Platzkonzert zu geben. Der Organisator war wohl von unserer Musik so begeistert, dass wir seither jedes Jahr erneut die Zusage für diesen Auftritt bekamen, was uns natürlich sehr ehrt und freut.

29 2008 Schtzenfest


Nächste Termine

22. Mai 2022
19:00 Uhr
Maiandacht mit kleinem Kirchenkonzert
12. Jun 2022
10:30 Uhr
Waldfest Rottum | Frühschoppen
16. Jun 2022
13:30 Uhr
Fronleichnams-Prozession
19. Jun 2022
13:00 Uhr
Kreismusikfest Hochdorf | Gesamtchor & Umzug
01. Jul 2022
19:00 Uhr
Dämmerschoppen
16. Jul 2022
19:00 Uhr
Schmalzhüttenfest Oberstetten