Beitragsseiten

1960
Mit Blick auf das 50-jährige Bestehen wurden wieder passive Mitglieder geworben.
 
19. März 1961
Eine Gründungsversammlung wurde einberufen, um dem Verein eine rechtliche Grundlage zu verschaffen. Dafür wurde eine neue Satzung erstellt. Der Musikverein wurde im Vereinsregister des Amtsgerichtes Biberach eingetragen.
Vorstand: Bürgermeister Heinrich Hermann
Stellv. Vorstand: Paul Wohnhas
Schriftführer: Helmut Miller
Kassier: Vinzenz Miller
Beisitzer: Karl Föhr, Georg Matzenmüller, Hans Bühler, Paul Gretzinger.
Der Mitgliedsbeitrag für passive Mitglieder betrug DM 5,00.
 
1962
50-jähriges Bestehen des Musikvereins. Da in diesem Jahr bereits zwei Kreismusikfeste im Kreis Biberach stattfanden, bekam der Verein den Zuschlag für das Jahr 1963. Neue Uniformen und eine Fahne wurden bestellt (siehe Foto „Kreismusikfest 1963").
 
22. Dezember 1962
Eine Bürgerversammlung wurde abgehalten, um das ganze Dorf in die Vorbereitungen auf das Kreismusikfest mit einzubeziehen.
 
21. April 1963
Erstkommunion mit anschließendem Platzkonzert. Zum ersten Mal wurde die neue Uniform getragen.
 
27.-28. Juli 1963
Kreismusikfest mit Fahnenweihe zum 50-jährigen Bestehen des MusikvereinsBellamont. Mit Festbankett, Wertungsspielen, Festgottesdienst mit Fahnenweihe und großem Umzug (38 Musikkapellen und 11 Festwagen) wurde bei schönstem Wetter und rund 10.000 Besuchern ein großartiges Fest gefeiert. Anlässlich dieses Jubiläums wurde von Peter Straub und Anton Kibler eine Festschrift erstellt.

06 1963 Festplatz 07 1963 Kutsche Brgermeister

10 1963 Umzug111 1963 Umzug 3
09 1963 Frauen 12 1963 Umzug4


  4. Reihe (v. l.n. r. ): Hermann Bernhard, Zwerger Karl, Dreher Franz
  3. Reihe (v. l.n. r. ): Wohnhas Paul, Gerster Karl, Miller Franz, Forderer Robert, Zwißler Karl, Miller Helmut, Bühler Hans, Wiest Wilhelm
  2. Reihe (v. l.n. r. ): Wiest Benedikt, Gretzinger Paul, Ruef Franz, Gerster Theo, Miller Vinzenz, Schosser Siegfried, Natterer Hermann, Haug Hans, Schosser Manfred
  1. Reihe (v. l.n. r. ): Kösler Franz, Miller Max, Demmel Karl, Schneider Hans
  sitzend/kniend: Schosser Karl

 

10. November 1963
Der Musikverein lud die ganze Gemeinde zur „Abschlussfeier des Musikfestes“ ein. Dabei wurde der von Karl Dreher gedrehte Film des Musikfestes vorgeführt.
 
20. Juni 1964
Uraufführung des Marsches „Mein Bellamont“. Dieses Heimatlied wurde vom in Bellamont geborenen Musikdirektor Josef Traub komponiert und an diesem Abend durch den Musikverein, dem Kirchenchor und dem Mandolinenorchester Konstanz zum ersten mal aufgeführt.

Liedtext:
Bellamont, du meine Heimat, wie lieb ich Dich so sehr.
Deine Wälder, deine Auen, vergess‘ ich nimmer mehr.

Wenn der Kirche Glocken klingen und die Vöglein munter singen
und wenn alles immer wieder grünt und blüht,
Gott schütze Dich zu jeder Stund‘ Bellamont, mein Bellamont!

Heimat, oh Heimat – welch ein Glück auf dieser Welt.
Erde der Heimat – nicht für Gold und Geld.
So bleiben wir der Heimat treu und singen nun aufs Neu.

Bellamont, Du meine Heimat…

 

3. Januar 1965
Zum letzten Mal wurde ein Weihnachtstheater des Musikvereins im Gasthaus Hirsch aufgeführt.


 

18. März 1967
Um eine bessere Ordnung der Noten zu gewährleisten wurde erstmals ein Notenwart ins Amt genommen. Es war Franz Miller.
 
18. Mai 1969
Der langjährige (seit 1925) Dirigent Benedikt Wiest wurde bei einem Konzert verabschiedet. Sein Nachfolger wurde Paul Gretzinger.
 
6. Juli 1969
Das erste Gartenfest wurde im Garten vom „Schlossbauer“ (Karl Föhr) abgehalten. Dafür wurde eine Wurstbude und eine Bar angefertigt. Diese Gartenfeste sollten noch bis zum Jahr 1981 in verschiedenen Gärten (in Kemnat, bei Maler Forderer – heute Mazda-Arena) stattfinden. So manches Mal musste auch auf die Turn- und Festhalle ausgewichen werden, da es der Wettergott nicht immer gut meinte.
 
1970
Das obere Schullokal wurde von Bürgermeister Hermann als neues Probelokal in Aussicht gestellt.
 
Januar 1971
Eugen Benz übernahm das Amt des Dirigenten.
 
1. Juli 1972
Der Musikverein erhielt dank der Initiative von Eugen Benz eine Tracht (von Herrn Witzgall aus Biberach entworfen). Diese wurde das erste Mal beim Schützenfest in Biberach getragen.


1975
Erstmals in der Geschichte des Musikvereins spielten weibliche Musikanten in der Kapelle mit. Da es damals für Frauen noch nicht denkbar war, in Lederhosen zu schlüpfen, kauften Gabi Wohnhas und Ute Nothelfer unter Beratung von Georg Gaum (2. Vorstand) schwarze Faltenröcke passend zur Vereinstracht. Der damaligen Mode entsprechend waren es kurze Röcke, was nicht bei allen gern gesehen wurde.
 
30. März 1975
Ein gemeinschaftliches Osterkonzert sollten die drei eingemeindeten Ortschaften Bellamont, Rottum und Steinhausen zueinander führen. Bis zum Jahr 1981 wurde dieses Konzert traditionell meist in Steinhausen zur Aufführung gebracht.
 
23. Januar 1976
Führungswechsel. Nach 11 Jahren übergab der 61-jährige Georg Matzenmüller aus Altersgründen seinen Vorstandsposten an Bruno Weber.
 
22. August 1976
Musikalische Umrahmung der Glockenweihe in Bellamont.



Nächste Termine

22. Mai 2022
19:00 Uhr
Maiandacht mit kleinem Kirchenkonzert
12. Jun 2022
10:30 Uhr
Waldfest Rottum | Frühschoppen
16. Jun 2022
13:30 Uhr
Fronleichnams-Prozession
19. Jun 2022
13:00 Uhr
Kreismusikfest Hochdorf | Gesamtchor & Umzug
01. Jul 2022
19:00 Uhr
Dämmerschoppen
16. Jul 2022
19:00 Uhr
Schmalzhüttenfest Oberstetten